Einweihungsfeier 8sam!-Gedenkort für Opfer extremistischer Gewalt

Als starkes Signal des Widerstands gegen Extremismus aller Art hat das Projekt 8sam! in diesem Jahr einen Gedenkort in Sankt Augustin errichten lassen.

Grundsteine des Projekts sind eine Kampagne des Landesintegrationsrats NRW “10 + 1 Bäume für die Opfer rechter Gewalt: ein Mahnmal für Freiheit und Rechtsstaatlichkeit” sowie die Beschlüsse des Integrationsrates und des Rates der Stadt Sankt Augustin. Mit dieser Gedenkstätte wird eine nachhaltige, regelmäßige Form des Gedenkens an die Opfer extremistischer Gewalt jeglicher Form den Bürger*innen angeboten. Die Einweihungsfeier des Gedenkorts findet am Donnerstag, 25. November, um 17:00 Uhr statt.

Der Gedenkort befindet sich im Bereich des Grünen C (neben des Hochschulgebäudes) und besteht aus einem Baum, einer Sitzbank und einer Gedenktafel.

Ali Doğan, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin: „Dieser symbolhafte Ort soll daran erinnern, dass als Gesellschaft nicht weggeschaut werden darf, wenn es um Extremismus und Menschenfeindlichkeit geht. Der Gendenkort soll die Bürger*innen Sankt Augustins gleichermaßen zum Verweilen als auch zum Nachdenken einladen. Zudem bietet er sich als Begegnungsort für zukünftige Bildungsveranstaltungen, Zeitzeugengespräche oder Aktionen von unterschiedlicher Organisationen an.“

Zusätzlich macht an dem Gedenkort eine orangefarbene Sitzbank auf die Gewalt gegen Frauen aufmerksam. Damit wird auf ein weiteres wichtiges gesellschaftliches Thema aufmerksam gemacht. Jedes Jahr am 25. November ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. Dieser Tag wird auch als „Orange Day“ bezeichnet. Die Farbe Orange symbolisiert eine Zukunft ohne Gewalt gegen Frauen. Der „Runde Tisch gegen häusliche Gewalt im Rhein-Sieg-Kreis“ und der „Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Sieg-Kreis“ veranstalten jährlich eine Aktion, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen. In diesem Jahr setzen alle 19 Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises ein kreisweites Zeichen für ihr Engagement gegen Gewalt an Frauen. In jeder Kommune wird eine von Jugendlichen des Carl-Reuther-Berufskollegs des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef hergestellte orangefarbene Bank mit Informationen über Hilfsangeboten für Betroffene aufgestellt. Nach dem Umbau des Karl-Gatzweiler-Platzes wird dort eine weitere orangefarbene Bank aufgestellt.

Die genaue Wegbeschreibung erreichen Sie via den Link https://maps.app.goo.gl/ahCYd2p4KjQ5nXnD6 oder scannen Sie einfach den QR-Code in der Anlage ein.

Im Anschluss an die Einweihung findet im Container des Rhein-Sieg-Gymnasium (Raum C5C6) ein Rahmenprogramm mit Verpflegung statt. (Direkt gegenüber der Sporthalle An der Post 80.)

Hierfür gilt die 2G-Regel! Anmeldungen bitte per E-Mail an info@8sam.nrw.

Das Projekt „8sam! gegen Rassismus und religiös motivierten Extremismus“ startete 2018 und ist eine Kooperation zwischen der Stadt Sankt Augustin und Hotti e.V. Es wird im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Der Ansprechpartner des Projekts 8sam! ist Herr Kerem Aslan von Hotti e.V.: info@8sam.nrw.

Ansprechpartner
Kerem Aslan
Koordinierungs- und Fachstelle
HOTTI e.V.
Burgstr. 23
53757 Sankt Augustin

02241 87 80 722
info@8sam.nrw