Aktuelles Sportangebote E-Mail senden

Das Demokratieprojekt 8sam! geht weiter.

Das Demokratieprojekt 8sam! geht weiter und startet am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und dem Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts mit dem Schwerpunktthema Antisemitismus

Das Demokratieprojekt „8sam! – gegen Rassismus und religiös motivierten Extremismus“ der Stadt Sankt Augustin wurde um ein weiteres Jahr verlängert und startet 2022 mit dem diesjährigen Schwerpunktthema Antisemitismus.

In Deutschland ist der 27.01.2022 der “Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus”. An diesem Tag soll Raum gegeben werden, um den Opfern zu gedenken und unsere Verantwortung im Kampf gegen Antisemitismus und für ein lebendiges, sicheres Judentum in Deutschland zu reflektieren.

Mit 8sam! bekennt sich die Stadt Sankt Augustin zu der besonderen Verantwortung, dies pädagogischen Fachkräften sowie Kindern und Jugendlichen nahezulegen. Der Fokus liegt dabei auf der präventiven Arbeit gegen Antisemitismus, Rassismus, Rechtsextremismus und religiös motivierten Extremismus. Das Jahr 2022 nimmt besonders aktuelle Ausprägungen von Antisemitismus in den Blick.

Am 27.01.2022 ab 18 Uhr wird von der Stadt Sankt Augustin der Dokumentarfilm “Typisch Jude” (Filmlänge 45 Min.) vom Medienprojekt Wuppertal über die Plattform Zoom gestreamt. Der Film setzt sich mit aktuellem Antisemitismus auseinander und beleuchtet die verschiedenen Ausprägungen von Judenfeindlichkeit in unserer Gesellschaft. Der Film soll das Problem des Antisemitismus in Deutschland darstellen, Vorurteile deutlich machen und diesen entgegenwirken.

Im Anschluss lädt die Stadt gemeinsam mit den Expertinnen Marina Friemelt (Jüdische Gemeinde Düsseldorf, Projektmitarbeiterin MALMAD,SABRA) und Clara Petersen (Beraterin & Referentin, Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit für den Rhein-Sieg-Kreis, Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V.) zum Austausch von Gedanken, Gefühlen und zu Fragen ein. Marina Friemelt und Clara Petersen haben beide Erfahrung in der Bildungsarbeit zu Antisemitismus und jüdischem Leben in Deutschland und führen gemeinsam durch den Abend. Wir laden alle Bürger*innen der Stadt zum (Hin-)Schauen, (Mit-)Fühlen und Mitreden herzlich ein. Besonders Schulen und Jugendeinrichtungen möchten wir mit diesem Angebot ansprechen.

Für die Anmeldung zur Filmvorführung nehmen Sie gerne Kontakt mit Frau Antonia Mundi von der Stabsstelle Integration und Sozialplanung der Stadt Sankt Augustin auf (antonia.mundi@sankt-augustin.de).  

Der Zoom-link bekommen nur angemeldete Personen.

Sie wollen mehr über „8sam!“ wissen?

Ende 2018 begann in Sankt Augustin mit dem Projekt „8sam!“ der Aufbau einer „lokalen Partnerschaft für Demokratie“. Ziel des vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Programms “Demokratie leben!” geförderten Projektes ist es, Schlüsselakteur*innen aus Bereichen der Bildung, Kultur, Sport, Jugendarbeit und weiteren zusammen zu bringen. Das Netzwerk erarbeitet eine gemeinsame Strategie gegen demokratiefeindliche Tendenzen und Ausgrenzung und entwickelt diese fortlaufend weiter. Kinder und Jugendliche reden und gestalten aktiv mit!

Alle Kinder und Jugendlichen sind eingeladen, sich im Jugendforum zu engagieren oder ihre Projektideen beim Jugendforum einzureichen. Wie das geht und was das Jugendforum ist, das erfährt man auf www.8sam.nrw

Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.